Betriebspraktikum

Durch die Erfahrungen im Praktikum wissen die Schüler, was im Berufsalltag oder in der Ausbildung auf sie zu kommt. So können sie besser entscheiden, ob der gewählte Beruf etwas für sie ist. Da an unserer Schule nicht nur ein einziges Praktikum zu absolvieren ist, sondern gleich mehrere, können die Schüler in verschiedene Berufsfelder hinein schnuppern. Das gibt ihnen die Möglichkeit herauszufinden, welche Tätigkeit am besten zu ihnen und ihren Interessen passt. Im Normalfall dauern die Praktika zwei Wochen am Stück.

Ein Praktikum kann die Eintrittskarte zu einer beruflichen Ausbildung sein, daher legen wir großen Wert auf diesen Zweig der Berufsorientierung.

Das Praktikum soll den Schülern Gelegenheit geben, durch selbständig gemachte Erfahrungen einen ersten Einblick in die Arbeitswelt der Erwachsenen zu gewinnen. Das Praktikum ist dabei weder ein Ausbildungs- noch ein Beschäftigungsverhältnis, eine Vergütung wird nicht gewährt.

Die ausgewählten Betriebe haben die Einhaltung der Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes zugesagt. Die Schüler werden während des Praktikums von einem durch den Betrieb beauftragten Mitarbeiter beaufsichtigt und betreut. Darüber hinaus nehmen Lehrkräfte und Lotsen unserer Schule die Beaufsichtigung und Betreuung durch Besuche in den Betrieben wahr.